…das ist nur EINE der ganz vielen möglichen Definitionen von „NLP“. Die Abkürzung „NLP“ steht für „Neuro Linguistische Programmierung“. Dieser Name wirkt auf mich sperrig und technisch. Er steht ganz im Gegensatz zu einer eleganten Toolbox, die NLP eigentlich repräsentiert.

Angela Bachfeld und Carsten Gramatke vom NLP-Zentrum Berlin

In der letzten Woche absolvierte ich den ersten Teil meiner Ausbildung zum „NLP-Practitioner“. Zusammen mit 18 weiteren Teilnehmern erhielt ich im NLP-Zentrum Berlin nicht nur den theoretischen Unterbau, sondern konnte auch in sehr vielen praktischen Übungen die unglaubliche Stärke von NLP erfahren. Die NLP-Lehrtrainer Carsten Gramatke und Angela Bachfeld stellten ihre hohe Kompetenz unter Beweis und auch die vielen Begegnungen mit den anderen Schulungsteilnehmern aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern und Lebensbereichen machten die Ausbildung für mich zu einer Bereicherung mit außerordentlichem Wert.

Besonders gut gefällt mir an NLP, dass es sich ausschließlich auf die Ressourcen von Menschen konzentriert und nicht (wie viele andere Formate) versucht, Defizite zu beseitigen. NLP nutzt die Tatsache, dass jeder Mensch seine ganz persönliche Realität konstruiert. Diese Realität lässt sich verändern und hilft dabei, vergangene Erlebnisse neu zu bewerten und künftigen Ereignisse mit erweiterten Handlungsoptionen zu begegnen. Anders gesagt: NLP erhöht die Lebensqualität – schnell und wirksam. Für einen Coach ist NLP-Wissen unerlässlich.

Ganz sicher wird mich NLP in meinem weiteren Leben begleiten. Sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld.

„Eine Bedienungsanleitung für das Gehirn“…
Email schreiben